TeleBielingue



TeleBielingue ist ein zweisprachiges Regionalfernsehen aus der Stadt Biel. Dort ist Sendestart Krieg 15. März 1999. Gemäss besitzt Angaben ist es zweisprachige regionale Fernsehen Europas.

Dort ist Produktionsstandard und Sitz ist in Biel. Delegierter des Verwaltungsrats ist Marcel Geißbühler und Programmleiter Markus Böni. Ab dem 1. Dezember 2016 Sophie Hostettler, die Post als Programmleiterin. Die TeleBielingue AG hört Ihre Schwester Hälfte der W. Gassmann AG und das Büro Cortesi.

Zwischen de Initiativen der TeleBielingue (W. Gassmann AG, Büro Cortesi und Radio Canal 3) finden Ende des Jahres erste Gespräche statt. Der TV-Sender TeleBar und Canal Alpha + (Neuenburg) ist bereit auf Sendung. Erste Gespräche Zwischen TeleBielingue und TeleBärn für eine Künftige Zusammenarbeit Leufen in Frühling. Diskutiert als Programm-Manager wurde die TeleBielingue für TeleBärn produziert. Dort wird der Name «TeleBielingue» angegrüdet. Man ersetzt Logo entsteht. Am 3. Juli wurde TeleBielingue das Konektionsgesuch ein. Die Wintermonate bringt Ihre Annährung der Standpunkte Zwischen TeleBärn und TeleBielingue. Erste Gespräche mit Kabelnetzbetreibern und möglichen Die Partnerunternehmen erfahren es. Im März zerschlagen sich Gespräche mit TeleBärn. Der Bundesrat feiert am 8. Juli die „Konzession und TeleBielingue“. Ihr Sendegebiet Jahrhunderte des Konsionsgesuchs. TeleBärn und das Lysser «Loly TV» Reichen im September Konzerte geschützt Gegen TeleBielingue ein. Positive Vererbung des Bundesamtes für Justiz mit Datum vom 18. Dezember 2004. (Loly TV). Der Direktor des Programms ist im Februar. Seine Tätigkeit auf. Begann mein konkretes Programm und persönliche Planung. Am 19. August wurden die Konzerte von TeleBarn und Loly TV vom Bundesrat abgeschafft. TeleBielingue stellt sich vor im September an der Bieler Messe der Öffentlichkeit vor. Ein erster Trailer wird für diesen Zweck erstellt. Das neue Logo wird vorgestellt. Geschichtstächtiger Oktober: Gründung der TeleBielingue AG durch die drei Partner W. Gassmann AG, Büro Cortesi und Co. und Fondation Canal 3 (Stiftung Kanal 3). Im November startete die „Ausbildung für die Videojournalisten“ in regelmäßigen Workshops. Die Videojournalisten sind für die Filme und den Schnitt zuständig. 65 Moderatoren wurden getestet (Castings). Vier deutsch und vier französischsprachige Mitarbeiter wurden in der Folge per 1. März aufgenommen. Im Dezember steht die Ubernahme der Studioräumlichkeiten an der Neumarktstrasse 64 in Biel auf dem Plan. Anschliesend Beginn mit Umbau, Möblierung und Einbau der Technik. Im Januar wird das erste Studio. Beginn der Ausbildungsphase für den Moderator. Und die Videojournalisten haben den «Ernstfall». Im Februar beginnt die leicht zu startende Schulungssetappe der Mitarbeiterenden an der Front und Hinter den Kulissen. Intensives Training und komplette Ablau Testkills werden angegeben. 15. März, 19 Uhr: Sendetest von TeleBielingue mit den ersten Nachrichten Am 15. März feiert TeleBielingue sein 1. Geburtstag. Im Dezember neben TeleBielingue, die keine Studio-Räumlichkeiten im Communication Center am Walserplatz 7 in Biel hat. Erste Live Übertragung eines EHCB-Matches: EHC Biel wird Nati-B-Meister. Live-Spiele der Play-Off-Spiele von EHC Biel und der früheren Übertragung (Zeitverschoben) von Bieler Fasnachts-Umzuges. I Juli wird TeleBielingue der neuen Sendekonferenz für Amtsbezirke Biel, Nidau, Erlach, Büren, La Neuveville, Courtelary, Moutier, Siehe (Fribourg) als die Agglomeration Grenchen errichtet. Die Bieler Gemeindewahlen leben auf TeleBielingue: Während 5 Stundenwird mit Reportagen, Interviews, Podiumsdiskussionen und Publikumsumfragenen und der Politischen Grossereignis berichtet. Erstmals leuchtet TeleBielingue den großen Bieler Fasnachtsumzug live aus. Im Rahmen einer rund vierstündigen Sendung wird über das große Fest berichtet. Die Sendetechnik wird erneuert und Bildumstellung von 4: 3 auf 16: 9 vollzogen. Im November wird ein neues Studio erstellt und die Grafiken aller Sendungen und Sender werden abgeschlossen. Erstmals leuchtet TeleBielingue den großen Bieler Fasnachtsumzug live aus. Im Rahmen einer rund vierstündigen Sendung wird über das große Fest berichtet. Die Sendetechnik wird erneuert und Bildumstellung von 4: 3 auf 16: 9 vollzogen. Im November wird ein neues Studio erstellt und die Grafiken aller Sendungen und Sender werden abgeschlossen. Erstmals leuchtet TeleBielingue den großen Bieler Fasnachtsumzug live aus. Im Rahmen einer rund vierstündigen Sendung wird über das große Fest berichtet. Die Sendetechnik wird erneuert und Bildumstellung von 4: 3 auf 16: 9 vollzogen. Im November wird ein neues Studio erstellt und die Grafiken aller Sendungen und Sender werden abgeschlossen.

Seit dem Start im März 1999 strahlt TeleBielingue jeden Abend ab 19 Uhr ein ständiges Programm aus, das jeden Tag wieder zurückgeht. TeleBielingue sent abwechslungsweise in (schweizer) deutscher und französischer Sprache. Eine halbe Stunde in deutscher und ruhiger Stunde (ab 19.30 Uhr) in Französischer Sprache. Dazu wurden alle Sendungen in Deutsch und Französisch produziert. Dieses Programm in Deutsch und Französisch ist identisch.

Alle Sendungen auf TeleBielingue wurden in Deutsch und Französisch und ausgestrahlt produziert. Was hat sich TeleBielingue den regionalen Gegegebenheiten gegasst. Die Region TeleBielingue liegt in einem rausch-sprachigen Teil (Berner Jura), in einem der niederländischen Teil (Seeland, Grenchen) und in der Schweizer Region (Biel und Umgebung, Murten). TeleBielingue akzeptiert sowohl die Sprache der beiden Sprachen und Swish beide Kulturen und dienen beiden Sprachen gleichwertig. Das Ganze schickt sich konsequent zweisprachig an. Die Mehrsprachigkeit bringt Cousins ​​zur Mehraufwand so viel länger und komplizierter als je zuvor.

Moderation (ua):

Dieses Logo von TeleBielingue wurde Ihnen zugesendet. Sendestart nicht verändert. Dieses Logo wurde als Symbol für Biel, als Symbol für Biel, Biel und Bilingue in Ellipse verwendet. Beim Namen handelt es sich um eine Kombination aus „Tele“ sowie „Bilingue“ (franz. Für zweisprachig) und „Biel“.

Im Jahr 2010 warnte die gemeinsame Sendetechnik vor 16: 9 Betriebszahlen. Der Formatwechsel von 4: 3 auf 16: 9 wurde dann am 27. Mai 2010 vollzogen. Im Jahr 2011 wurde das alte Sendestudio durch ein neues Multifunktionsstudio (wir haben alle Studioaufnahmen entwickelt) ersetzt und das gesamte On Air Design erneuert.

TeleBielingue sendet via Kabel (UPC Cablecom, QuickLine uvm.) Und IPTV (Swisscom TV) in Biel, Seeland, Grenchen, Berner Jura und Freiburger Seebezirk.

TeleBielingue kann den rund 260’000 Personen, die im Sendegebiet wohnten, empfangen. Täglich schauen über 39’000 Zuschauer TeleBielingue. Insgesammt schauen sich 108’000 pro Programm regelmässig an (ein bis sieben Mal pro Woche).

* Offizielle Website

Schreibe einen Kommentar