Getreidefreies Katzentrockenfutter

Katzentrockenfutter

Wild lebende Katzen ernähren sich von Beutetieren. Für die Fleischfresser ist Nahrung tierischen Ursprungs essenziell. Beutetiere vorsorgen die Fleischfresser mit:

  • einem minimalen Anteil Kohlenhydraten
  • einer moderaten Portion Fett
  • einer großen Ration Proteine

Aus diesem Grund sind viele Katzenhalter der Meinung, dass sie ihre Samtpfote ausschließlich mit Nahrungskomponenten tierischen Ursprungs decken können und dass pflanzliche Bestandteile im Katzenfutter nicht artgerecht sind. Dies ist jedoch nicht immer richtig.

Warum enthalten diverse Katzentrockenfuttersorten Getreide?

Katzen benötigen zum Leben kein Getreide. Trotzdem kann Getreide für das Tier eine wertvolle Energiequelle sein. Die Fleischfresser nehmen in der Natur mit dem dem Mageninhalt ihrer Beutetiere auch pflanzliche Nahrung auf und knabbern an verschiedenen Pflanzen.

Wenn eine Katze ausschließlich Muskelfleisch frisst, werden die Nieren im Laufe der Zeit dadurch überlastet. Artgerechte Katzennahrung muss deshalb einen gewissen Anteil pflanzliche Inhaltsstoffe als Ballaststoffe enthalten. Aus Kostengründen setzen viele Futtermittelhersteller Getreide und/oder Kartoffeln, Obst und Gemüse als Ballaststoffe ein.

Ist Getreide im Katzenfutter schädlich?

Im Katzentrockenfutter enthaltenes Getreide kann tatsächlich gesundheitliche Probleme bei Katzen verursachen. Gründe sind:

  • die eventuelle Bildung von Harnkristallen
  • die Beeinflussung des Blutzuckerspiegels durch Getreide
  • Getreide kann Übergewicht verursachen, weil es viele Kohlenhydrate enthält
  • Kohlenhydrate in Form von Stärke können von Katzen nur schwer verdaut werden
  • Getreide kann allergische Reaktionen verursachen

Die möglicherweise auftretenden gesundheitlichen Probleme bedeuten nicht zwangsläufig, dass Katzenfutter mit einem gewissen Anteil Getreide von schlechter Qualität ist. Richtig aufgeschlossenes Getreide kann von Katzen sehr gut verdaut werden und versorgt sie mit Vitaminen, Fetten und Proteinen. Katzenhalter müssen deshalb auf die Menge des im Futter enthaltenen Getreides achten.

Für welche Katzen ist getreidefreies Katzentrockenfutter empfehlenswert?

Generell bietet Katzenfutter ohne Getreide den Haltern die bessere Möglichkeit, ihre Haustiere ausgewogen und artgerecht zu füttern. Getreidefreies Katzentrockenfutter eignet sich besonders für Samtpfoten, die unter Unverträglichkeiten oder einer Getreideallergie leiden. Getreidefreies Katzenfutter enthält einen besonders hohen Anteil Fleisch und ermöglicht eine naturnahe Katzenernährung. Beim Kauf von Katzenfutter darf jedoch nicht nur darauf geachtet werden, dass kein Getreide enthalten ist. Hochwertiges Katzenfutter darf folgende Bestandteile nicht enthalten:

  • synthetische Lock-, Farb- und Aromastoffe
  • Bindemittel, beispielsweise Cassia Gum oder Gelatine
  • Zucker
  • künstlich hergestellte chemische Antioxidantien

Als natürliche Antioxidantien darf hochwertiges getreidefreies Katzenfutter Kräuteröle und die Vitamine C und E enthalten.

Getreidefreies Katzentrockenfutter ist für alle Katzen geeignet

Grundsätzlich kann jede Katze mit getreidefreiem Katzentrockenfutter ernährt werden. Die Ernährung ohne Getreide wird von Ernährungswissenschaftlern Katzenhaltern ausdrücklich empfohlen. Die Umstellung auf getreidefreies Katzenfutter schafft zum Beispiel bei Katzen, die besonders futtersensibel sind und deshalb häufig Durchfall haben, Abhilfe.

Weizen enthält Gluten und löst nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Katzen allergische Reaktionen, zum Beispiel starken Juckreiz aus. Klinische Studien haben den Beweis erbracht, dass diabetische Katzen, die mit getreidefreiem Katzenfutter ernährt werden, weniger Insulin benötigen. Ein absolut getreidefreies Futter wird zudem empfohlen, wenn eine Katze an Krebs erkrankt ist.

Glutenfrei wird von einigen Herstellern als Synonym für getreidefrei verwendet. Richtig ist, dass getreidefreies Katzentrockenfutter immer glutenfrei ist. Glutenfreie Katzenfertignahrung enthält nicht zwingend kein Getreide.

Zusammensetzung von getreidefreien Katzentrockenfutter

Getreidefreies Katzentrockenfutter besitzt 10 % Feuchtigkeitsgehalt und lässt sich deshalb einfach zu Kroketten pressen. Weil in getreidefreiem Katzentrockenfutter ein höherer Fleischanteil enthalten ist, ist es teurer als Fertignahrung mit Getreidezusätzen.

Ein hoher Fleischanteil ist deshalb sinnvoll, weil Katzen viel hochwertiges Eiweiß benötigen. Viel tierisches Eiweiß im Futter ist deshalb für eine artgerechte, gesunde Katzenernährung essenziell. Um den Eiweißbedarf des Katzenkörpers zu decken, muss der Fleischanteil im Katzentrockenfutter mindestens 90 % betragen. Mit dem Futter sollten Katzen nicht mehr als 10 % Kohlenhydrate aufnehmen.

Getreidefreies Katzentrockenfutter ist mehrheitlich zuckerfrei

Getreidefreies Katzenfutter ist mehrheitlich ohne Zuckerzusatz hergestellt, weil Katzen „süß“ nicht schmecken können. Grundsätzlich besteht bei Katzen kein Zuckerbedarf.

Getreidefreie Ernährung von Kitten

Tieraerzte empfehlen die getreidefreie Ernährung von Kitten. Fertigfutter ohne Getreide ist Voraussetzung dass sich der Darm von jungen Katzen gesund entwickelt. Deshalb bieten die Hersteller von getreidefreiem Katzentrockenfutter spezifisches Katzentrockenfutter für junge Katzen an.

Futterunverträglichkeit trotz hochwertigen, getreidefreien Katzenfutter

Es kann vorkommen, dass eine Katze aus hochwertigen Zutaten bestehendes Katzentrockenfutter ohne Getreide dennoch nicht verträgt. Der Grund ist, dass die Verdauung der Katze enorm sensibel ist. Für diese Katzen haben einige Hersteller spezifisches Katzenfutter mit einem hohen Anteil von Truthahn und Reis entwickelt.

Hersteller von getreidefreiem Katzentrockenfutter

Auf Zooexperte können Sie hochwetiges getreidefreies Katzenfutter von der Marke „I love my cat“ kaufen. Sie können zwischen Huhn, Lachs und Insekten wählen.

Des Weiteren haben Katzenhalter eine große Auswahl an getreidefreien Snacks, mit denen sie ihre Samtpfote abwechslungsreich zwischendurch ohne schlechtes Gewissen verwöhnen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.