Wer im Büro arbeitet, verbringt einen großen Teil seines Tages im Bürostuhl, so dass es sinnvoll ist, einige Gedanken darauf zu verwenden, wenn man ein solches Möbelstück kauft. Nicht jeder Bürostuhl ermöglicht ein komfortables Sitzen und lässt die Stunden im Büro schnell zur Qual werden. Bürostühle mit ergonomischer Gestaltung sind heute gefragt und das mit gutem Grund. Gute Bürostühle können nicht nur die Sitzhaltung verbessern und damit unserer Wirbelsäule guttun, sie tragen auch dazu bei, dass wir effizienter arbeiten. Daher sollte man beim Kaufen von Bürostühlen wählerisch sein und einige wichtige Kriterien beachten, wenn man den perfekten Stuhl für das Büro oder Home Office wählt. Mit einem guten Bürostuhl kann man sich das Leben im Büro wesentlich erleichtern. In Anbetracht der Zahl der Stunden, die man täglich auf diesem Stuhl zubringt, ist es ratsam, sich für beste Qualität zu entscheiden.

Der Bürostuhl richtig gewählt: Darauf sollte man achten

Es gibt eine ganze Reihe von Kriterien, auf die man achten sollte, wenn man einen Bürostuh mit ergonomischer Gestaltungl kauft. Zu den Elementen, die überprüft werden sollten, bevor man sich zum Kaufen eines solchen Stuhls entscheidet, gehören die folgenden:

  • Bewegungsmechanik des Bürostuhls
  • Sitzfläche
  • Armlehnen
  • Kopfstützen
  • Polsterung und Bezug
  • Spezielle persönliche Bedürfnisse

Will man einen Bürostuhl kaufen, sollte man daher die unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale kennenlernen. Die Bewegungsmechanik von Bürostühlen ist besonders wichtig, da sie ein dynamisches Sitzen ermöglichen. Ein ergonomischer Stuhl kann den Bewegungen des Körpers angepasst werden, so dass der Rücken ständig in Kontakt mit der Rückenlehne bleiben kann. Auf diese Weise kommt eine gute Stützung der Wirbelsäule zustande und Schäden, die oft zu chronischen Rückenschmerzen führen, können vermieden werden.

Dazu weisen einige Bürostühle eine Permanentkontaktmechanik auf, bei der die Rückenlehne frei beweglich ist. Noch besser ist es, wenn man sich für einen Bürostuhl entscheidet, der gleichzeitig über eine Wippmechanik verfügt, bei der sich der Sitz gleichzeitig mit der Rückenlehne bewegt. Besonders hochwertige Stühle sind mit einer 3D Mechanik ausgestattet, bei der sich die Sitzfläche in alle Richtungen mitbewegen kann. Dadurch entsteht der Vorteil, dass es leichter fällt, in sitzender Haltung nach weiter entfernten Gegenständen greifen zu können.

Bei einem großen Schreibtisch ist es daher auch wichtig, dass der Bürostuhl über Rollen verfügt, die leichtgängig sind und für den Untergrund im Büro geeignet sind. So lassen sich Bewegungen am Schreibtisch effizient gestalten. Es gibt Multifunktionsrollen, sowie Rollen für weiche und harte Böden. Bei guten Bürostühlen können die Rollen auch gebremst werden, so dass sie nicht selbständig wegrollen können.

Die Lordosenstütze ist ein wichtiger Teil der Rückenlehne und sorgt für eine aufrechte Sitzhaltung. Dabei handelt es sich um einen vorgewölbten Bereich im unteren Bereich der Rückenlehne. Es ist wichtig, dass diese Stütze in der Höhe verstellt werden kann, so dass man sie den eigenen Körpermaßen perfekt anpassen kann.

Bei den Armlehnen sollte man nach Möglichkeit ebenfalls auf Verstellbarkeit achten. Es gibt etliche Bürostelle, bei denen eine Einstellung der Armlehnen in der Höhe und in der Breite möglich ist. Die richtige Höhe der Armlehnen garantiert eine Entlastung der Schultern, während eine Breiteneinstellung dazu dient, die Arme abstützen zu können, ohne dass man sich eingezwängt fühlt oder die Arme beim Abstützen vom Körper abspreizen muss. Die Armlehnen sollten außerdem nicht zu lang sein, so dass man dicht am Schreibtisch sitzen kann, ohne dass die Armlehnen anstoßen. Weiterhin sollte man darauf achten, dass die Armlehnen stabil genug sein, so dass man sich beim Aufstehen darauf abstützen kann.

Ein weiteres Kriterium, das man beim Kaufen von Bürostühlen beachten sollte, ist das Material, aus dem Polsterung und Bezug hergestellt sind. Sie sollten zu einem angenehmen Sitzgefühl beitragen und außerdem leicht zu pflegen sein. Man kann Bürostühle erhalten, bei denen die Bezüge abgenommen und gereinigt werden können. Oft kann man auch die Polsterung austauschen, so dass man den Bürostuhl bei Bedarf mit wenig Geld wieder auffrischen kann.

Auf persönliche Bedürfnisse und Vorlieben achten

Nicht jeder Bürostuhl eignet sich auch für jeden Nutzer. Daher sollten beim Kaufen eines Bürostuhls auch persönliche Elemente eine Rolle spielen. Ein ergonomischer Bürostuhl sollte zunächst einmal auf die eigene Körpergröße und das Gewicht abgestimmt werden. Besonders für überdurchschnittlich große oder kleine Personen ist es wichtig, nach einem passenden Modell zu sorgen, auf dem sie bequem und sicher sitzen können.

Auch andere persönliche Vorlieben können beachtet werden. Sitzflächen können härter oder weicher gewählt werden und manche Bürostühle bieten sogar eine Kopfstütze, mit der auch der Nacken entspannt werden kann. Personen, die stark schwitzen, können sich für eine Rückenlehne aus Netzmaterial entscheiden, die eine gute Belüftung zulässt, so dass der Rücken trocken bleibt.

Besonders wichtig ist die Wahl des korrekten Bürostuhle für Personen, die bereits Schäden an der Wirbelsäule haben. Ein ergonomischer Bürostuhl, der genau auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ist, kann nicht nur Erleichterung verschaffen, sondern auch zu einer Verbesserung der Kondition beitragen. Es kann sinnvoll sein, den Orthopäden zu befragen, welchen Bürostuhl man kaufen sollte, um ein optimales Sitzen zu ermöglichen.